Das vertauschte Geschenk

1. August 2013
I
Anette vom Liebt euch-Team

Seid ihr auch immer auf der Suche nach einem tollen Geschenk für eure Liebste? Es ist manchmal gar nicht so einfach, etwas Passenden zu finden. Denn das Präsent sollte auf jeden Fall perfekt zu ihr passen und etwas Besonderes sein. Eben ein Geschenk, das von Herzen kommt. Gerade wenn man erst frisch zusammen ist, fällt es gar nicht leicht, etwas Persönliches zu finden, das nicht gleich schon zu ernste Absichten signalisiert. Umso größer ist die Freude, wenn man dann endlich etwas gefunden hat und die Geliebte es in den Händen hält. Aber Männer, bis dahin gibt es noch ein paar Hürden zu nehmen. Vor allem wenn Mann mehrere Geliebte auf einmal beschenkt, sollte er sehr genau aufpassen und die Geschenke auf keinen Fall vertauschen. In diesem Zusammenhang sind  wir auf eine denkwürdige Geschichte gestoßen, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

 

Das vertauschte Geschenk – oder: Worauf Mann beim Schenken achten sollte

Ein junger Mann wollte seiner Angebeteten ein Geschenk machen. Die beiden hatten sich schon längere Zeit nicht mehr gesehen und nach sorgfältiger Überlegung entschied er sich für ein Paar Handschuhe. Das schien ihm romantisch, aber nicht zu persönlich. Begleitet von der jungen Schwester seiner Herzensdame, kaufte er ein Paar weiße Exemplare. Die Schwester der Angebeteten nutzte die Gelegenheit und holte für sich selbst gleich noch zwei Höschen. Nur: Aus Versehen vertauschte die Verkäuferin während des Einpackens beide Pakete. So erhielt die Schwester die Handschuhe, und der Mann die Damenslips.  Ohne den Inhalt des Päckchens noch einmal zu kontrollieren, gab er es in die Post und schrieb dazu folgende Zeilen:

 

Liebe Elli!

 

Lange habe ich darüber nachgedacht, womit ich Dir als Zeichen meiner  Liebe eine kleine Freude machen kann. Neulich merkte ich nun, was Du am nötigsten brauchst. Du findest es im beiliegenden Päckchen. Ich habe diese ausgewählt, weil mir aufgefallen ist, dass Du normalerweise keine trägst. Wenn´s nach mir ginge, hätte ich lange mit Knöpfen genommen, aber Deine Schwester trägt auch kurze und diese sind leichter auszuziehen. Die Farbe scheint vielleicht etwas heikel, aber die Verkäuferin zeigte mir ihre, die sie bereits drei Wochen anhatte, und sie waren kaum beschmutzt. Sie hat auch Deine probehalber angezogen und es sah einfach chic aus.

 

Ich wünschte, ich könnte sie Dir zum ersten Mal anziehen, denn bis ich dich am Freitag wiedersehe, sind bestimmt schon viele damit in Kontakt gekommen. Wenn Du sie ausziehst, vergiss nicht, hinein zu blasen, bevor Du sie weglegst, denn naturgemäß werden sie vom Tragen innen etwas feucht. Denk daran, wie oft ich sie im nächsten Jahr küssen werde! Ich hoffe, Du wirst sie am Freitag für mich anziehen.

 

In Liebe
Dein Schatz

 

PS: Nach neuester Mode trägt man sie übrigens umgeschlagen, so dass der Pelz ein wenig rausschaut.

 

Der Autor der Geschichte ist leider nicht bekannt.