Date im Kletterwald

4. September 2013
I
Anette vom Liebt euch-Team

Die Liebt euch-Tipps fürs Date: Hochgefühle garantiert – beim Date im Kletterpark

 

Endlich ist es passiert, du hast jemanden getroffen, der wirklich interessant ist und als (Liebes)-Partner in Frage kommt. Glückwunsch! Und der oder die andere ist ebenfalls nicht abgeneigt, dich näher kennen zu lernen? Umso besser, dann kann das erste Date ja kommen! Stellt sich die Frage, „Wohin?“ oder „Was am besten unternehmen?“. Hier kommen wir ins Spiel und machen dir ein paar vom Hocker reißende Vorschläge, mit denen du so richtig beeindrucken kannst. Denn wie jeder, hast auch du bestimmt schon einige verkrampfte Restaurantbesuche oder alles andere als spannende Kinoabende hinter dir und bist dankbar über ein bisschen Abwechslung. Auf jeden Fall kannst du mit unseren Tipps so oder so ein paar tolle Stunden verbringen, auch wenn es am Ende doch nicht zwischen euch funkt.

 

Der Tipp für echte Beschützertypen und taffe Frauen

 

Ein Ausflug in den Kletterpark oder Hochseilgarten empfiehlt sich vor allem für Abenteuertypen oder Frauen, die mehr als Kaufhausstufen erklimmen können. Da es ja nicht umsonst Verabredung heißt, sollte vorab allerdings geklärt werden, ob der Datepartner ein totaler Bewegungsmuffel ist oder schlimmer noch, unter Höhenangst leidet.

 

Wenn das nicht der Fall ist, liegen die Vorteile des Dates auf der Hand:
Kletterer können nämlich dabei nicht nur ihre Sportlichkeit und Naturverbundenheit unter Beweis stellen. Gerade echte Beschützertypen sollten ihrer Herzensdame gleich zeigen, was in ihnen steckt. Denn wie in einer Beziehung gilt auch beim Klettern: vertrauensvolle und aufmerksame Partner kommen weiter. Deshalb bei allem Ehrgeiz bitte nicht wie Mr. Angeber von Station zu Station schwingen, um dann festzustellen, dass SIE sich noch mit dem Netz zu Beginn abkämpft. Stattdessen lieber die Gelegenheit nutzen und hier und da unverfänglich Nähe suchen und auf Körperkontakt gehen. Gerade wenn man nicht der Sportlichste ist, sollte man sich verstärkt darauf konzentrieren. Auch Frauen können sich da gerne mal bewusst fallenlassen, um die Eigenschaften ihres Dates zu testen.

 

Überhaupt: Entscheidet ihr euch dafür, Klettern zu gehen, lässt sich dabei vom Verhalten des Date-Partners besonders gut auf dessen Beziehungstauglichkeit schließen. Denn wie sonst, als von Baum zu Baum schwingend, ist es möglich zu zeigen, wie beweglich und muskulös man ist, dass man geschickt mit den Händen umgehen kann, immer offen für unterschiedliche Positionen ist, über die nötige Ausdauer verfügt und keine Herausforderung scheut. Außerdem lässt sich gleich erkennen, wenn jemand intensive Reibung genießt und keine Scheu vor einem Seil hat. Nicht zuletzt spielt auch Sicherheit beim Klettern eine große Rolle und das lässt gleich noch positiv auf das Verantwortungsbewusstsein in anderen Lebenslagen schließen. So lassen sich also für beide Seiten beim Klettern jede Menge Attraktivitätspunkte sammeln. Und auch die vielen Glückshormone am Ende des Parcours sind nicht zu unterschätzen. Jeder gemeinsam erreichte Erfolg verbindet ein Stückchen mehr, man ist zusammen stolz auf das Geleistete und dem Folgedate steht nichts mehr im Wege.

 

Bild: CandyBox Images/shutterstock.com